Gemeinde unterstützt Freifunk

30

Dez
2015
Posted By : ffkon 0 Comment
Categories :Allgemein

„Heutzutage ist der Zugang zum Internet ein wichtiger Standortfaktor“, so 1. Bürgermeister Matthias Döhla in einer Stellungnahme. „Junge Leute nutzen im Wesentlichen mobile Geräte wie Smartphones oder Tablets, da ist ein WLAN-Zugang schon fast wichtiger als die Busverbindung.

Die Gemeinde unterstützt das Engagement der Freifunk-Initiative, da es eben mehr Menschen ermöglicht, im Ort Internet zu nutzen. Und das ohne Passwort, Abnicken von Geschäftsbedingungen, die nur allzuoft das Speichern und Weiterverarbeiten von Daten ermöglichen oder gar Gebühren.

Natürlich ist die Geschwindigkeit des Freifunk-Netzes nicht mit dem Turbo-DSL-Zugang zuhause vergleichbar, aber für SMS oder andere Nachrichtendienste allemal ausreichend. Bei Freifunk handelt es sich um ein offenes Netz. Offene Netze ermöglichen es jemandem mit genügend krimineller Energie, den Datenverkehr mitzulesen oder gar zu verändern. Bei verschlüsselten (https://) Verbindungen besteht diese Gefahr jedoch nicht, trotzdem sollte man immer – auch zuhause – lesen, bevor man einfach eine Mail öffnet oder einen Link klickt.

Wir haben als Gemeinde im Rathaus und im Bürgerpark schon drei Freifunkknoten installiert, weitere sind bereits geplant.

Ich freue mich, dass schon über 2000 Freifunk Knoten allein in Franken installiert sind und die Gemeinde Konradsreuth ein Teil dieser Initiative ist.“

Ortskern mit ausfallssicherem Internet

29

Dez
2015
Posted By : ffkon 0 Comment
Categories :Allgemein

So ganz langsam entsteht in Konradsreuth ein eigenes Netzwerk, das nicht mehr abgeschaltet oder gedrosselt werden kann – die Striche die Ihr auf dem Bild seht sind alles verbundene Freifunkrouter, die mehrere DSL-Zugänge Nutzen fällt ein DSL Zugang aus, gibt es immer noch, dadurch dass mehrere Router miteinander verbunden sind Internet, als Nebeneffekt hat man jetzt im ganzen Gebiet um den Marktplatz kostenlosen Zugang zum Internet
Je mehr also von Ihrem Internetzugang etwas abgeben, desto ausfallssicherer wird das Gesamtnetz und jeder profitiert

Neuer Freifunknode Bachstrasse

18

Dez
2015
Posted By : ffkon 0 Comment
Categories :Allgemein

Um auch mal den Eigennutz zu erklären – ich habe einen Kabel Deutschland Anschluss mein Nachbar hat einen Telekom Anschluss – fällt ein Anschluss aus, übernimmt der andere Anschluss – damit hat man ein megaausfallssicheres Internet – nebenher wurde die Freifunkreichweite in der Bachstrasse natürlich erweitert – die Verbindung zwischen den Routern passiert automatisch – je mehr Router sich miteinander verbinden, desto ausfallssicherer das eigene Internet

Freies WLAN in Konradsreuth

06

Dez
2015
Posted By : ffkon 0 Comment
Categories :Allgemein

Überall und zu jeder Zeit Zugang zum Internet. Die Idee dazu gibt es schon lange. Jetzt ist dies in Konradsreuth bereits an einigen Plätzen möglich. Und das Netz soll nochweiter ausgebaut werden. Der Konradsreuther Klaus Horn schafft gerade mit der Initiative „Freifunk Franken“ die Möglichkeiten dazu, ein öffentlich zugängliches Netzwerk auf WLAN Basis auszubauen.

Sobald dieKennung „franken.freifunk.net“ auf dem Smartphone oder Tablet auftaucht, kan nman sich ohne Anmeldung verbinden. Öffentliche Plätze wie der Marktplatz, das Rathaus und der Bürgerpark sind dabei bereits jetzt mit dem freien Netz verbunden. Aber auch am Züchterheim, oder in der Bachstraße kommt man bereits kostenfrei ins Internet.

Freifunk ist frei aber nicht umsonst
Bürgermeister Matthias Döhla begrüßt die Initiative. Die mobile Nutzung wird immer wichtiger ,wer kennt nicht die Frage „Kann ich mal Dein WLAN-Passwort haben?“ So teilen heute schon viele Ihren Internetzugang mit Freunden und Besuchern. Und genau das ist die Idee hinter „Freifunk“. Nur, dass hier eine rechtliche Absicherung erfolgt und der Anbieter nicht haftet.
„Ich würde mich freuen, wenn sich noch viele Konradsreuther der Freifunk-Initiative anschließen.“, so der Initiator Klaus Horn. Die technischen Voraussetzungensind äußerst gering, es fällt eine Einmalinvestition in Höhe von ca. 20,- Euro für den Freifunkrouter an.

Wer genauwissen will, wo „freifunk“ möglich ist, kann sich im Internet unter„www.freifunk-franken.de“ informieren. So sind z.B. in Hof schon über 20 Stellen mit freiem WLAN verfügbar.

Quelle: http://konradsreuth.de/export/download.php?id=804